Wir spielen Märchen

FLYER_Maerchen_2017.jpg
FLYER_Maerchen_2017.jpg

press to zoom
Wir spielen Maerchen_2017_1.jpg
Wir spielen Maerchen_2017_1.jpg

press to zoom
Wir spielen Maerchen_2017_8.jpg
Wir spielen Maerchen_2017_8.jpg

press to zoom
FLYER_Maerchen_2017.jpg
FLYER_Maerchen_2017.jpg

press to zoom
1/9

Kindertheater „Wir spielen Märchen“
Initiative LUNA PARK / Gesundbrunnen-Grundschule

15. März 2017, 14.00 Uhr
16. März 2017, 14.00 Uhr
17. März 2017, 10.30 Uhr


Dauer: 1 Stunde und 20 Minuten, mit Pause
Bei Reservierung (unter AULA@gesundbrunnen-grundschule.de) Eintritt frei, Spenden erwünscht!

UFER_STUDIOS (Studio 14),
Uferstr. 8/23 oder Badstr. 41a, 13357 Berlin
U8 Pankstraße, U9 Nauener Platz, S-Bahn Gesundbrunnen

Projektleitung, Konzept und Choreografie: Kosmas Kosmopoulos; Regie und Theaterpädagogik: Ron Rosenberg; Bühnentext und Training: Caroline Kahmann & Klaus Stephan (Junge Kunst Mitte), Kai Pichmann; Ausstattung: Michael Graessner und Lia Ruthenberg; Ton: Antonios Palaskas; Licht: Vìctor Fernàndez De Tejada Pequeño; Projektassistenz: Ibrahim Halil Erdogan; Fotografie und Dokumentation: Giovanni Lo Curto; Pädagogische Leitung und Beratung: Dilek Ceylan, Regina Klinski-Bruns, Jeanette Malschützky und Katharina Buncke 
Produktion: LUNA PARK / Weinmeisterhaus e.V. und Kosmas Kosmopoulos, im Rahmen des Programms „Künste öffnen Welten“ der BKJ e.V.

Mit freundlicher Unterstützung der Gesundbrunnen-Grundschule, des Weinmeisterhauses, von Junge Kunst Mitte und des Centre Français de Berlin der Stiftung SPI

 


In der Kindertheater-Doppelinszenierung „Wir spielen Märchen“ bringen zwei Schülergruppen der 3. und 4. Klassenstufe der Gesundbrunnen-Grundschule – insgesamt 45 Schüler, die übergroße Mehrzahl von ihnen hat Migrationshintergrund – ihre eigenen, ganz neuen Versionen der beiden beliebten deutschen Volksmärchen „Dornröschen“ und „Aschenputtel“ auf die Bühne.
Im Rahmen ihres Deutschunterrichts haben sich die Schüler ihre beiden Lieblingsmärchen „Aschenputtel“ und „Dornröschen“ ausgesucht und während mehrerer Projekttage, u.a. im Theateratelier von „Junge Kunst Mitte“, die Bühnentexte dazu einstudiert. Unterstützt von professionellen Theater- und Tanzpädagogen, Kostüm- und Bühnenbildnern und Musikern haben sie im Schuljahr 2016/ 2017 die Doppelinszenierung der beiden Märchen erarbeitet und bringen sie in den UFER_STUDIOS zur Uraufführung.
Die modernen Versionen der beiden alten Geschichten haben viele Facetten, ernste und komische, romantische und realistische, märchenhafte und zeitgemäße. Dazu haben sie viele große und kleine Rollen, die die jungen Darsteller mit einem Vergnügen ausfüllen, das ihrem Spiel anzumerken ist.
Die Mehrheit der Kinder kommt aus benachteiligten Lebenssituationen und ist nicht mit der Sprache der Gebrüder Grimm aufgewachsen. „Aschenputtel“ und „Dornröschen“ halfen ihnen dabei, sich in dieser Sprache zu Hause zu fühlen und auch dabei, mehr Vertrauen zu sich selbst und zu ihren eigenen Fähigkeiten zu gewinnen. Vor allem aber haben sie gelernt, dass sie zusammen etwas ganz Neues schaffen können, wenn sie sich richtig anstrengen. Und zwar etwas, das nicht nur ihnen selbst Freude macht, sondern auch denen, die es sich anschauen!

 


„Wir spielen Märchen“ wurde initiiert und organisiert von der Initiative LUNA PARK in Kooperation mit der Gesundbrunnen-Grundschule, dem Weinmeisterhaus, Junge Kunst Mitte und dem Centre Français de Berlin der Stiftung SPI und im Rahmen der Maßnahme „Künste öffnen Welten“ gefördert. „Künste öffnen Welten“ wurde von der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. konzipiert und innerhalb des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ mit finanziellen Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ausgestattet. Das Förderprogramm hat das Ziel, benachteiligten Kindern und Jugendlichen durch die Beschäftigung mit Kunst, Musik, Theater, Tanz und Literatur zu ermöglichen, ihre Fähigkeiten zu erkennen und Fertigkeiten zu entwickeln, die sie für ihr zukünftiges Leben stärken. Die Angebote werden von lokalen Einrichtungen und Vereinen umgesetzt, die sich in Bündnissen für Bildung zusammenschließen.
 

Weitere Informationen zu den beteiligten Organisationen und zum Projekt unter folgenden Links:

 

www.gesundbrunnen-grundschule.de

www.kuenste-oeffnen-welten.de

www.werk9.de

www.centre-francais.de

www.stiftung-spi.de

www.junge-kunst-mitte.de/angebote/maerchen

www.weinmeisterhaus.de

www.lunapark.eu.com

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Public presentations / performances of "Wir spielen Märchen" (We play fairy tales): 

 

15.03.2017 (at 14:00); 16.03.2017 (at 14:00); 17.03.2017 (at 10:30): UFER_STUDIOS in Berlin-Wedding.

 

The theatre education project "Wir spielen Märchen (We play fairy tales)" is initiated and organised by LUNA PARK in cooperation with the Gesundbrunnen-Elementary-School, the Weinmeisterhaus, the Junge Kunst Mitte and the Centre Français de Berlin of the SPI Foundation. It is supported by "Künste öffnen Welten (Arts reveal new worlds)“ of the German Federation for Arts Education and Cultural Learning (BKJ e.V.) endowed with financial resources of the German Federal Ministry of Education and Research. The project is conceived in cooperation with LUNA PARK and it is directed by the project manager and choreographer, Kosmas Kosmopoulos and by the theatre and video maker, Ron Rosenberg. A group of a total 45 children of the third and forth graders of the Gesundbrunnen-Elementary-School in Berlin-Wedding participates in this theatre project.

 

photos: Giovanni Lo Curto

 

More information about the organizations involved and the project can be found at the following link:

www.gesundbrunnen-grundschule.de

www.weinmeisterhaus.de

www.lunapark.eu.com